Was ist eigentlich drin im Wasser?!

ca. 2ltr. Wasser scheidet der menschliche Körper am Tag über die Atmung, den Urin oder die Schweißdrüsen aus. Diese Menge muss auch wieder zugeführt werden. Neben der Flüssigkeit gehen dem Körper aber auch wichtige Mineralstoffe verloren, gerade bei körperlicher Belastung.

 

Wenn man zu wenig trinkt, ist das eigentlich ziemlich gefährlich. Denn es kann schon nach kurzer Zeit zu ziemlich schlimmen gesundheitlichen Störungen führen. Diese wären z.B.: Müdigkeit, Konzentrationsschwäche, Verstopfungen. Wenn dem Körper nur 2% der Flüssigkeit (links im Bild) fehlen, kommt es zu ernstzunehmenden Herz-Kreislauf- Störungen. Auch das Gehirn ist gefährdet (Schlaganfallrisiko steigt).

Wichtig für den Knochenbau. Der tägliche Bedarf kann je nach Sorte, tatsächlich von Mineralwasser gedeckt werden.

Ca. 200mg pro Liter ist ernährungsphysiologisch optimal.

Wichtig fürs Herz- und Kreislaufsystem und Muskeln. Auch hier kann der tägliche Bedarf über Mineralwasser gedeckt werden.

Ca. 100 mg pro Liter ist ernährungsphysiologisch optimal.

Wichtig für den Säure- Basenausgleich. Das Calcium und Magnesium kann dadurch besser aufgenommen werden.

1000mg pro Liter ist ernährungsphysiologisch optimal.

 

Natrium und Fluorid sollte man in Mineralwasser meiden. Hier auf möglichst niedrige Werte achten.

Nitrate unter 10mg und Fluorid unter 20mg ist ernährungsphysiologisch optimal.

!!!!!Kommen Sie einfach mal vorbei! Wir finden das optimale Wasser für Sie!!!!!!

!!!!Neu!!!

kontakt@getraenke-hinterwaeller.de

[Home] [Wir über uns] [Mineralwasser] [Bier] [FAQ]